FANDOM


Die Gilde, auch unter dem Namen Europa 1400: The Guild bekannt, ist eine Wirtschaftssimulation, die von 4HEAD Studios entwickelt und von JoWooD am 28. Februar 2002 veröffentlicht wurde.

Am 12. März 2003 erschien die einzige Erweiterung von Die Gilde, Gaukler, Gruften und Geschütze. Am 15. September 2006 erschien mit Die Gilde 2 ein Nachfolger.

HandlungBearbeiten

Die Handlung des Spiels ist im Deutschland des 15. Jahrhunderts angesiedelt und dreht sich darum, eine mächtige Dynastie zu erschaffen und möglichst viel Ansehen zu erhalten, denn am Ende soll man der einflussreichste Bürger der vorher gewählten Stadt werden. Zur Auswahl stehen die Städte Augsburg, Berlin, Dresden, Hannover und Köln. Mit der oben genannten Erweiterung findet außerdem die Stadt Nürnberg ins Spiel.

Zum Anfang muss man eine Klasse sowie einen Beruf auswählen, den der eigene Charakter ausüben soll. Es gibt sowohl ehrliche wie den Schmied als auch verbrecherische Berufe wie den Dieb. Die Tages- und Arbeitsabläufe sind zu koordinieren, da aufgrund des rundenbasierten Aufbaus ein gewisser Zeitdruck entsteht. Doch natürlich sollte man sich nicht nur mit der Arbeit beschäftigen, sondern auch an die Zukunft und somit an eine Frau, aber vor allem an Nachwuchs denken, damit die Dynastie nicht ausstirbt. Des Weiteren muss man ein Auge auf den Zustand seiner Besitztümer werfen, da man sonst leichte Beute für die Konkurrenz wird und überfallen werden kann. Um die Konkurrenz einzuschüchtern oder loszuwerden, kann man sie anklagen, ihr Drohbriefe schicken, Pamphlete verfassen, ihre Machenschaften sabotieren und vieles mehr. Selbstverständlich ist die Konkurrenz dazu auch in der Lage.

KritikBearbeiten

„It's the kind of game that either enthralls you for days on end or drives you up the wall to gnaw at the curtain rods. Or both. Yes, definitely both, in my case.“
―IGN, 85/100 Punkte
„There are at least three or four games lurking in Europa 1400: The Guild, each of them enjoyable and addictive.“
―Computer Gaming World, 80/100 Punkte
„It will take at least a full game or two (or three) before you have any idea what you are doing, but even before you learn the ropes, Europa 1400: The Guild is strangely addictive.“
―Computer Games Magazine, 70/100 Punkte

Quelle: http://www.metacritic.com/game/pc/europa-1400-the-guild