FANDOM


ÜberDenCharakter

Über den Charakter ist das zweite Kapitel des Tutorials von Die Gilde 2.

In diesem Tutorial erfährt man alles über Charaktere, angefangen mit Erfahrungspunkten, über Talente und Fähigkeiten und bis hin zu den Charakterklassen.

AblaufBearbeiten

„Seid gegrüßt zum zweiten Kapitel des Tutorial von ‚Die Gilde II‘, wo ich Euch erklären möchte, was es mit den Charakteren, und ganz besonders mit Eurem Charakter, auf sich hat.“
„Als erstes möchte ich Euch die Charakterübersicht erklären. Öffnet diese nun, indem Ihr das Icon mit der Beschriftung ‚Dynastie‘ am rechten, unteren Bildschirmrand anklickt.“
„Das Charakterdokument enthält alle Daten und Werte, die Euren Charakter beschreiben.
Die linke Hälfte des Dokuments wird vom Charakterbild und seinem Status eingenommen. Auf der rechten Hälfte seht Ihr die Talente und Fähigkeiten Eures Charakters.
In der rechten oberen Ecke des Charakterbildes findet Ihr die aktuelle Erfahrung Eures Charakters. Erfahrung erlangt ein Charakter, indem er Aktionen durchführt. Diese Erfahrung wird als Erfahrungspunkte (kurz: EP) dargestellt. Wenn Euer Charakter beispielsweise heiratet, erhält er für dieses Erlebnis EP.“
„Je mehr EP ein Charakter zusammen hat, desto höher ist seine Stufe. Von der Stufe hängt es unter anderem ab, wie gut ein Betrieb ausgebaut sein darf – der Meister muss ja schließlich über eine gewisse Erfahrung verfügen, damit er seinen Betrieb richtig leiten kann.
Mit EP können auch die Talente verbessert werden. Möchtet Ihr beispielsweise das Talent ‚Handwerkskunst‘ um eine Stufe anheben, so müsst Ihr dafür EP aufwenden – Eure erlangte Stufe bleibt davon unbetroffen.
In Abhängigkeit der Klasse Eures Charakters kann dieser einige Talente für geringere EP-Kosten verbessern und einige andere für höhere Kosten. Dies wird mit dem Plus- und Minuszeichen dargestellt. Nun hebt bitte ein Talent um eine Stufe an.“
„Gut gemacht. Kommen wir nun zu den besonderen Fähigkeiten Eures Charakters.
Wechselt über den Dateireiter ‚Fähigkeiten‘ zur Übersicht der Fähigkeiten.“
„Fähigkeiten gewähren einem Charakter Vorteile gegenüber anderen Personen. So kann er beispielsweise mehr tragen als andere oder erhält sogar mehr Erfahrungspunkte für durchgeführte Aktionen.
Die erste Fähigkeit könnt Ihr mit der zweiten Charakterstufe lernen. Ab dann jeweils eine weitere mit erreichter 4., 7. und 10. Stufe.
Wählt nun bitte eine Fähigkeit der Stufe 2 für Euren Charakter aus.“
„Sehr gut. Nun lasst Euch den Stammbaum Eurer Familie erklären. Wechselt dazu über den Dateireiter ‚Stammbaum‘ zum Stammbaum Eurer Dynastie.“
„Im Stammbaum sind alle Mitglieder Eurer Familie verzeichnet. Die wichtigste Funktion des Stammbaums aber ist die Möglichkeit, ein Familienmitglied in die Spielergruppe aufzunehmen und auch wieder herauszunehmen.“
„Um ein Familienmitglied in die Spielergruppe aufzunehmen, müsst Ihr es einfach im Stammbaum mit links anwählen und dann auf die Schaltfläche ‚In Gruppe aufnehmen‘ klicken.
Tut dies nun bitte, indem Ihr die Frau Eures Charakters in die Spielergruppe aufnehmt.“
„Wie Ihr sehen könnt, ist die Ehefrau Eures Charakters nun auch in Eurer Spielergruppe und kann von Euch gesteuert werden.“
„Als letztes möchte ich Euch noch mit den vier Charakterklassen in ‚Die Gilde II‘ vertraut machen.
Auf dem Marktplatz warten vier Vertreter der Klassen auf Euch. Ihr erkennt sie an den Fragezeichen.
Begebt Euch also mit Eurem Charakter zum Markt. Dann wählt die Maßnahme ‚Mit jemandem reden‘ in der Maßnahmenleiste Eures Charakters an und klickt einen der Wartenden als Ziel an.“
„Lasst mich Euch beglückwünschen zum Abschluss des zweiten Kapitels unseres Tutorials.
Ihr wisst nun, wie das Charakterdokument funktioniert, was Erfahrungspunkte sind und wofür sie gebraucht werden und wie Ihr den Stammbaum einsehen und benutzen könnt. Auch habt Ihr die vier Charakterklassen von ‚Die Gilde II‘ kennen gelernt.“


Tutorial von Die Gilde 2
1. Generelle Steuerung • 2. Über den Charakter • 3. Alles über Gebäude • 4. Wie man einen Betrieb führt
5. Sprechen, streiten, lieben • 6. Macht und Einfluss • 7. Schergen, Schwerter und Verbrechen